Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Digitalisierung im Gesundheitswesen

22. April | 16:0019:00

Was kommt wann und was ändert sich in den Praxisabläufen?

Aktuell ändern sich fast in jedem Quartal gewohnte Vorgänge infolge der Fülle von Gesetzesänderungen. In besonderem Maße wird dabei die Digitalisierung der gesamten Gesundheitslandschaft vorangetrieben und es fällt schwer, hier den Überblick zu behalten.

Ging es im letzten Jahr um den Anschluss an die TI, stehen in nächster Zeit die hierauf basierenden Anwendungen vor der Umsetzung: Was bedeutet die Einführung der elektronischen Patientenakte, was die des E-Rezepts? Wie funktionieren die elektronische AU-Bescheinigung und der elektronische Medikationsplan? Was ist eigentlich Telemedizin und eignet sich dies für meine Praxis?

Ziel dieser Veranstaltung soll nicht nur sein, Ihnen einen Überblick über diese Themen zu geben. Vielmehr soll versucht werden, neben etwaigen rechtlichen und tatsächlichen Schwierigkeiten, gemeinsam auszuloten, welche positiven Dinge man einem solchen Digitalisierungsprozess abringen kann. Schließlich haben sich auch in einer Vielzahl anderer Lebensbereiche digitale Strukturen etabliert, die heute nicht mehr wegzudenken sind und die unser Leben positiv bereichert haben. Wie kann ich Stärken der Digitalisierung für mich nutzen? Lassen sich etwa Zeitabläufe optimieren? Ist die Praxis leichter skalierbar bzw. lässt sich das zunächst belastende Thema nutzen, Prozessabläufe in der Praxis generell zu definieren und umzusetzen? Gemeinsam werden wir auch über den Tellerrand blicken, um zu schauen, welche Erfahrungen in anderen EU-Ländern gesammelt wurden.

Details

Datum:
22. April
Zeit:
16:00 – 19:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Leipzig, Deutschland + Google Karte

Kurzfristige Änderungen vorbehalten.